Hermle


Seit 1956 – also seit mehr als 60 Jahren – gehen die HERMLE – Zentrifugen an Kunden auf der ganzen Welt. Ein umfangreiches Angebot an unterschiedlichen Rotoren steht bei allen Modellen dabei zur Verfügung. Alle Geräte sind mit Mikroprozessorsteuerung und wartungsfreiem Induktionsantrieb sowie FCKW-freier Kühlung ausgestattet.



Zentrifugen von A-Z: Kleinzentrifugen, Mikroliterzentrifugen, Universalzentrifugen und mehr

Zentrifugen für das Labor von Hermle


Bei Hermle finden Sie für jede Anforderung und jedes Einsatzgebiet die passende Zentrifuge, den optimalen Rotor und Zubehör dazu. Sollte bei den Standardlösungen nicht das Optimale für Ihre Aufgabenstellung dabei sein, wird für Sie eine neue Lösung entwickelt. Durch das ansprechende Design und die intuitiv gestaltete Bedienoberfläche der Hermle Geräte ist es für jeden Menschen möglich, diese ganz einfach zu bedienen.



Die passende Mikroliterzentrifuge für Ihre Anwendung

Die Hermle-Mikroliterzentrifugen sind für das Zentrifugieren von kleinen Volumina zwischen 0,2 ml und 5 ml konzipiert. Die hohen G-Kräfte von bis zu 21.600 xg sind vor allem bei der Extraktion DNA aus verschiedensten Zellen unverzichtbar. Die PCR Methode spielt dabei eine wichtige Rolle. Zum Schutz vor gefährlichen Aerosolen, bieten einige Modelle hermetisch verschließbare Rotoren an. Das Einsatzgebiet von Mikroliterzentrifuge sind Forschungslabore in der Biotechnologie aber auch medizinische Labore zur Untersuchung von menschlichen Zellen.


Kleinzentrifugen für Labore mit geringem Platzbedarf

Wie der Name schon sagt, sind sie sehr klein und im Labor mit geringem Platzbedarf sehr gut geeignet. Dazu gehören hauptsächlich klinische Labore wo Blutentnahme-Röhrchen zentrifugiert werden und Zellkulturlabore wo konische 15/50 ml Röhrchen verwendet werden. Die G-Kräfte von über 4400 xg sind für diese Anwendungen sehr gut geeignet.
Neben dem geringen Platzbedarf, zeichnen sich die Kleinzentrifugen durch eine einfache Bedienung und ein angenehm ruhiges Laufverhalten aus.


Sie bieten ein umfangreiches Programm: Die Hermle Universalzentrifugen

Die universellen Zentrifugen, können nahezu in jedem Bereich eingesetzt werden. Das macht die Vielzahl der unterschiedlichsten Winkel- und Ausschwingrotoren möglich. Dementsprechend verfügen diese Modelle über eine automatische Rotorerkennung, sodass jeder Rotor nur mit seinen spezifischen Parametern betrieben werden kann.

Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich untereinander hauptsächlich in der Größe. Je größer die Zentrifuge ist, desto größeres Volumina und höhere Anzahl an Röhrchen können gleichzeitig zentrifugiert werden. Die gekühlten Varianten haben eine hohe Kühlleistung und schützen somit temperaturempfindliche Proben vor einer Überhitzung. Selbstverständlich bieten unsere (alle) Modelle Schutz für den Anwender wie eine automatische Unwuchtabschaltung oder das Verhindern der Deckelöffnung während der Zentrifugation.